Wissenschaftstage Tegernsee - Natur & Technik erleben und begreifen Zur Startseite der Wissenschaftstage Tegernsee Motto der Wissenschaftstage Tegernsee 2013 - Zukunftsprojekt Erde 9. - 11. November 2013

Programm 2013

Wie leben wir auch im Alter aktiv und selbstbestimmt? Wie gestalten wir das Miteinander in immer mehr Vielfalt? Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgerufene Wissenschaftsjahr 2013 steht unter dem Titel "Die demographische Chance". Auch die Wissenschaftstage Tegernsee werden sich am 9. bis 10. November 2013 mit dem Alter, der Größe und der Zusammensetzung der Bevölkerung befassen.

Samstag, 9. November

15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Der demografische Wandel:
Chancen und Herausforderungen
Vorträge

Prof. Dr. Johannes Kemser
Katholische Stiftungsfachhochschule München

Dr. Gerdt Rohrbach
DAV, Sektion Roth

Lisa Brandl-Thür
Rupertihof Rottach-Egern

Veranstaltungsort:
Museum Tegernseer Tal, Tegernsee, Seestr. 17

Zum Auftakt der Wissenschaftstage werden Themenaspekte wie "neue Wohnformen im Alter" aus Sicht der Gerontologie erörtert. Anhand von Beispielen werden sodann Chancen und Herausforderungen des demografischen Wandels thematisiert und Fragen an Wissenschaft und Gesellschaft formuliert.

Beispiel Vereine: Führt der demografische Wandel zwangsläufig zu einer Abnahme aktiver Mitglieder, insbesondere der Funktionsträger? Werden spezielle Angebote für Senioren angenommen oder als stigmatisierend empfunden? Wie können die Vereinsarbeit und besonders die Führung eines Vereins aussehen, die auch diese Herausforderung als Chance nutzt?

19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Hilfe aus der Wand –
und andere "soziotechnische Systeme"
Vorträge und Diskussion

Prof. Dr. Kerstin Wessig
Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Klaus Mainzer
Technische Universität München

Veranstaltungsort:
Jod-Schwefelbad, Adrian-Stoop-Straße 37-47, Bad Wiessee

Ungewöhnliche Assistenten könnten künftig älteren Menschen das Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen: Die Wände sollen zu Helfern im Alltag werden. Forscher haben ein System entwickelt, das auf Brille oder Haustürschlüssel aufpasst, Gesundheitsdaten auswertet und in Kontakt mit Ärzten und Hilfsdiensten steht. Wie funktioniert diese Verbindung von Technik und alternder Gesellschaft? Was bewirkt hier die Kopplung technischer, sozialer, ökonomischer und ökologischer Faktoren?


Sonntag, 10. November

13:30 Uhr - 16:45 Uhr

Ein Nachmittag auf Schloss Ringberg

Vorträge in Kooperation mit der Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft
Veranstaltungsort: Schloss Ringberg am Tegernsee
Bustransfer ab Bushaltestelle Gymnasium Tegernsee, Abfahrt 13:30 Uhr,
Rückkehr gegen 16:45 Uhr (Auffahrt mit Privat-PKW nicht gestattet.)

Voranmeldung unbedingt erforderlich bei der Tourist-Information Tegernsee!

Perspektiven der Altersforschung –
Vom programmierten Zelltod bis zur Pensionsreform

Prof. Dr. Georg Wick
Medizinische Universität Innsbruck

Wie hilft uns die Biologie zu verstehen, warum wir altern? Welche Rolle spielen in einer überalternden Gesellschaft die Lebensarbeitszeit, staatliche Pensionsleistungen oder die Zuwanderungspolitik? Was kann jeder Einzelne tun, um gesund alt zu werden? Der Slogan "Lieben – Laufen – Lernen" soll die Relevanz von Freundschaften, zwischenmenschlichen Beziehungen, Bewegung und gesunder Ernährung sowie geistiger Fitness für den individuellen Alterungsprozess unterstreichen.

Pessimismus – fehl am Platz

Prof. Dr. Axel Börsch-Supan
Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, München

Menschen leben nicht nur länger, sie können auch länger produktiv sein. Erfahrung macht Senioren zu bewährten Partnern in der Arbeitswelt und zu stabilen Pfeilern im Familien- und Freundeskreis. Sozialwissenschaftler erforschen die Bedingungen, unter denen diese positiven Seiten des demografischen Wandels gestärkt werden. So lassen sich auch die negativen Auswirkungen leichter ausgleichen.

Moderation: Dr. Marc-Denis Weitze
Waakirchen


Wir bedanken uns bei den ehrenamtlich mitwirkenden Wissenschaftlern und bei unseren Sponsoren:

Logo der rematec Datenechnik GmbH - Internet Systeme und Design  Logo der Raiffeisenbank Gmund am Tegernsee

 Logo des Hotels Bastenhaus am Tegernsee  Logo des Hotels zur Post in Bad Wiessee