Wissenschaftstage Tegernsee - Natur & Technik erleben und begreifen Zur Startseite der Wissenschaftstage Tegernsee Motto 2010 - Forschung für die Gesundheit - Hauptprogramm am 11. - 13. November 2011 Motto 2010 - Forschung für die Gesundheit - Hauptprogramm am 11. - 13. November 2011

Übersicht 2011 Damit die Chemie wieder stimmt:
Personalisierte Medizin bei Depression

Dr. med. Johannes Hennings
Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München

Sonntag, 13. November
Im Rahmen des "Nachmittag auf Schloss Ringberg"

Voranmeldung erforderlich

Versammlung von Menschen mit ausgewählt markierten PersonenQuelle: Max-Planck-Institut für Psychiatrie Depression ist eine häufige und oft schwer zu behandelnde Erkrankung, die weltweit derzeit über 100 Millionen Menschen betrifft. Allein in Deutschland entsteht durch die Depression ein volkswirtschaftlicher Schaden von bis zu 118 Milliarden Euro pro Jahr durch direkte und indirekte Krankheitskosten.

Trotz wirksamer Therapien sprechen etwa ein Drittel der Patienten nicht auf einen ersten medikamentösen Therapieversuch an. Auch nach weiteren Therapieversuchen verbleiben bis zu 30-40%, deren Symptome nicht ausreichend gebessert werden können. Gerade in der Depressionsbehandlung ist daher eine individuelle, personalisierte Medizin notwendig, die den Patienten die wiederholten Therapieversuche nach dem Versuchs-Irrtum-Prinzip erspart. Schon vor einer geplanten Therapie soll in Zukunft bekannt sein, welches Medikament für den einzelnen Patienten das am wirksamsten und verträglichsten ist.

Die psychiatrische Forschung sucht daher nach sog. Vorhersagefaktoren, bzw. Prädiktoren, die das individuelle Ansprechen auf eine spezifische Substanz vorhersagen können. Neben klinischen Faktoren soll der Einsatz sogenannter Biomarker in der Zukunft der personalisierten Medizin eine besondere Rolle spielen.